Alcatel-Lucent: Stellenabbau in Deutschland geplant

Donnerstag, 23. Juli 2009 12:02
Alcatel-Lucent

STUTTGART (IT-Times) - Der US-amerikanisch-französische Telekommunikationsausrüster Alcatel-Lucent S.A. (WKN: 873102) will in Deutschland weiter Arbeitsplätze abbauen. Grund sei die schlechte Geschäftsentwicklung der letzten Monate, so das Unternehmen. 

Bis zum nächsten Jahr sollen 360 Stellen in Deutschland wegfallen, zudem werde die Einführung von Kurzarbeit in Erwägung gezogen. Dies meldeten die <img alt="undefined" src="fileadmin/img/icons/external_link_new_window.gif"></img>Nürnberger Nachrichten unter Berufung auf unternehmensnahe Quellen. Welche Standorte genau betroffen sein werden, ist allerdings noch unklar. Derzeit beschäftigt Alcatel-Lucent 670 Mitarbeiter in Nürnberg. Die Unternehmenszentrale in Stuttgart sei bislang nur über die Zahl der Stellen, nicht aber über deren Verteilung informiert worden. Alcatel-Lucent bestätigte entsprechende Berichte bislang allerdings noch nicht. 

Meldung gespeichert unter: Alcatel-Lucent

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...