Alcatel-Lucent schreibt rote Quartalszahlen

Mittwoch, 31. Oktober 2007 16:33
Alcatel-Lucent

PARIS - Der französisch-amerikanische Telekommunikationsausrüster Alcatel-Lucent S.A. (WKN: 873102) wies heute die Ergebnisse für das dritte Quartal 2007 aus. Dabei schaffte das Unternehmen nicht den Sprung in die schwarzen Zahlen.

Der Umsatz lag bei 4,35 Mrd. Euro und damit um 7,8 Prozent unter dem Vorjahreswert von 4,90 Mrd. Euro. Auch der Bruttogewinn konnte nicht an die Ergebnisse des Vorjahres anknüpfen und reduzierte sich von 1,92 Mrd. Euro in 2006 auf 1,48 Mrd. Euro. Alcatel-Lucent wies einen operativen Gewinn von 70 Mio. Euro aus (2006: 430 Mio. Euro). Das Nettoergebnis fiel mit minus 258 Mio. Euro negativ aus, der Vorjahreswert lag bei plus 532 Mio. Euro. Entsprechend sank auch das (verwässerte) Ergebnis je Aktie von plus 23 Cent im Vorjahreszeitraum auf minus elf Cent in 2007.

Laut Alcatel-Lucent habe man im dritten Quartal in allen Geschäftsbereichen weiteres Wachstum verzeichnen können. Besonders das Geschäft mit optischen Netzen sowie der GSM-Bereich seien stark nachgefragt worden. Allerdings hätten sich auch die Kosten in verschiedenen Segmenten gesteigert, während ein verstärkter Wettbewerb zu sinkenden Angebotspreisen geführt hätte. Zudem wolle man auch das eingeschlagene Restrukturierungsprogramm weiter fortführen, um Alcatel-Lucent langfristig profitabel zu machen.

Meldung gespeichert unter: Alcatel-Lucent

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...