Absatzprobleme bei HTC: Auslagerung der Produktion?

Smartphones

Mittwoch, 23. Oktober 2013 16:56
HTC

TAOYUAN (IT-Times) - Die Spekulationen um den angeschlagenen taiwanischen Smartphone-Hersteller HTC Corp. verdichten sich. Wegen erheblicher Absatzprobleme soll die Produktion nun ausgelagert werden.

Eine Produktionsstätte sei bereits geschlossen und der Konzern befinde sich in Gesprächen mit mehreren Auftragsfertigern, so die Spekulationen. Trotz des Verkaufsstarts der neuesten Version des beliebten HTC One konnte das Unternehmen auf dem von Apple und Samsung dominierten Smartphone-Markt nicht Fuß fassen. Die positiven Kritiken der HTC-Modelle spiegelten sich keinesfalls im Kaufverhalten der Kunden wider. Im dritten Quartal 2013 musste das Unternehmen erstmalig einen Verlust verbuchen und gab einen negativen Ausblick auf das Weihnachtsgeschäft. Der operative Cash-Flow sank auf minus 707,27 Mio. US-Dollar.

Meldung gespeichert unter: HTC

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...