3D Systems - steht eine weitere Enttäuschung bevor?

3D-Druckerhersteller unter Druck

Mittwoch, 22. Juli 2015 17:16
3D Systems Unternehmenslogo

NEW YORK (IT-Times) - Die Aktien des 3D-Druckerhersteller 3D Systems brachen zu Wochenbeginn erneut kräftig ein und markieren ein neues Jahrstief bei unter 15 US-Dollar. Anleger fürchten offenbar eine weitere Enttäuschung im Hinblick der Quartalszahlen. Gleichzeitig sorgte ein Downgrade von Analystenseite für zusätzlichen Druck auf die Papiere.

Zu Wochenbeginn hatten die Analysten der Citigroup das Kursziel für 3D Systems Aktien von 26 auf 15 US-Dollar nach unten korrigiert. Zudem haben weitere Anwaltskanzleien wie Glancy Prongay & Murray (GPM) und Brower Piven eine Sammelklage gegen das Unternehmen und dessen Management eingereicht. Der Vorwurf: 3D Systems und dessen Management haben wichtige Informationen unterschlagen und Investoren falsch informiert. (ami)

Folgen Sie uns zum Thema 3D Systems, Hardware und/oder 3D Printing via Nachrichten-Alarm (E-Mail Push), RSS, Newsletter, Widget oder Social Media Kanal!

Meldung gespeichert unter: 3D Printing

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...