3D Systems überrascht erneut negativ - Aktien unter Druck

3D-Druckerhersteller erneut unter Druck

Freitag, 24. April 2015 16:12
3D Systems Unternehmenslogo

ROCK HILL (IT-Times) - Der führende 3D-Druckerhersteller 3D Systems Corporation hat vorläufige Zahlen für das vergangene erste Quartal 2015 veröffentlicht. Dabei enttäuschte das Unternehmen abermals mit schwächeren Umsatz- und Gewinnzahlen, was die Aktien des Unternehmens weiter unter Druck setzt.

So erwartet 3D Systems für das erste Quartal 2015 einen Umsatz von 158 bis 160 Mio. Dollar sowie einen GAAP-Verlust von 13 bis 15 US-Cent je Aktie. Bereinigt soll unter dem Strich ein Minus von zwei bis vier US-Cent je Aktie zu Buche stehen. 3D Systems geht davon aus, dass Quartal mit Barreserven von 200 Mio. Dollar beenden zu können. Analysten hatten für das Märzquartal bei 3D Systems mit Einnahmen von 182,8 Mio. Dollar sowie mit einem Nettogewinn von 17 US-Cent je Aktie gerechnet.

Meldung gespeichert unter: 3D Printing

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...