3D Printing-News: Infos & Nachrichten

3D Printing (oder auch 3D Druck)

Unter 3D Printing (oder auch „3D Druck“, z.T. auch als „Additive Manufacturing“ bezeichnet) versteht man ein Verfahren zur Herstellung von dreidimensionalen Festkörpern basierend auf einer digitalen Datei.

Das 3D Print wird letztendlich mittels des sogenannten „additiven Verfahrens“ erzeugt. Bei einem additiven Verfahren wird ein Objekt durch die Festlegung aufeinanderfolgender Schichten von Material und deren anschließende Anhäufung bzw. deren anschließender Aufbau produziert, bis schließlich das gesamte Objekt quasi „Schicht für Schicht“ erzeugt ist.

Techniken des 3D Printings

Die Techniken des 3D Printings unterscheiden sich je nach dem zu bearbeitenden Werkstoff:

Für Metalle werden die Verfahren des selektiven Laserschmelzens und Elektronenstahlschmelzens angewandt, für Polymere und Keramik diejenigen des selektiven Laserinterns. Flüssige Kunstharze werden mittels der Stereolithographie und des Digital Light Processings (DLP) bearbeitet, während mittels des Polyjet Modeling und des Fused Deposition Modeling Kunststoffe bearbeitet werden.

Multiples 3D Printing

Zwar wurden zwischenzeitlich auch schon kombinierte Druckverfahren mit mehreren Wirkstoffen erprobt, befriedigende Ergebnisse hier jedoch bis dato nicht erzielt.

Simultan möglich ist allerdings auch das Drucken von Kunststoffen in unterschiedlichen Härtegraden und Farben.

Anwendungsbereiche in der Industrie/ Möglichkeiten der Heimverwendung

Insbesondere zur Prototypenentwicklung werden 3D Printer oder 3D Drucker heute schon in folgenden Industriezweigen eingesetzt: Kunst und Architektur, Modellbau und Maschinenbau.

In der Industriellen Massenfertigung finden sich 3D Printer in den Bereichen  Verpackungsindustrie, Zahntechnik, Luft- und Raumfahrtindustrie  Anwendung.

Hinsichtlich der Heimverwendung ermöglichen 3D-Drucker heute schon beispielsweise die Herstellung von Schmuck und kleinem Spielzeug.

News

Bundesbürger sagen 3D-Druck große Zukunft voraus

BITKOM
01.03.17

■   Knapp jeder fünfte Bundesbürger hat bereits 3D-gedruckt oder drucken lassen
■   Mehrheit sind die Geräte für zu Hause noch zu teuer
■   3D-Druck für den Hausgebrauch bietet Chancen für Start-ups

Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...