US-Regierung um Trump drängt Verbündete zur Blockade von Huawei bei 5G

Telekommunikationsausrüstung: 5G

Freitag, 23. November 2018 08:59
USA Flagge

WASHINGTON (IT-Times) - Die beiden chinesischen Telekommunikationsausrüster Huawei Technologies und ZTE könnten bald weitaus größere Probleme bekommen, als bislang schon angenommen.

Washington bittet nun auch verbündete Länder, den chinesischen Telekommunikationsausrüster Huawei Technologies als Lieferant für Hard- und Software auszuschließen.

Die US-Amerikaner befürchten eine Einmischung in 5G-Netze durch China, aber ausländische Netzbetreiber könnten dies verhindern, berichtet das Wall Street Journal in der aktuellen Ausgabe

Die US-Regierung hat nun eine außergewöhnliche „Ausladungs-Kampagne“ initiiert, die sich an verbündete Länder und Telekommunikationsnetzbetreiber richtet, um Mobilfunk- und Internet Provider in diesen Ländern dazu zu bewegen, Telekommunikationsausrüstung der chinesischen Huawei Technologies Co. Ltd. zu meiden.

Hinter diesen Überlegungen steckt allerdings weniger der eskalierte Handelsstreit zwischen den USA und China, sondern vielmehr die Angst vor Spionage und Sabotage.

5G wird in Zukunft als Kommunikations-Hub eine der kritischen Infrastrukturen eines Landes bilden, ähnlich der heutigen Stellung von Strom- und Wasserversorgern. Huawei zählt neben Nokia und Ericsson zu den drei Top-Telekommunikationsausrüstern auf der ganzen Welt.

Neben den USA hat bereits auch Australien Huawei Technologies wegen Sicherheitsbedenken als Lieferant für den neuen Mobilfunkstandard 5G gesperrt. Australien verweigert neben Huawei auch der chinesischen ZTE Corp. die Genehmigung zur Lieferung von 5G Mobilfunk-Komponenten.

Meldung gespeichert unter: Ericsson, Nokia, ZTE, Breitband, 5G, Mobilfunknetzbetreiber (Mobile Carrier), Telekommunikationsnetzbetreiber (Carrier), Glasfaser, Spionage, Huawei Technologies Co., Hintergrundberichte, Telekommunikation

© IT-Times 2018. Alle Rechte vorbehalten.

Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...