Schluckt Vivendi bald den Online-Spiele Spezialisten Ubisoft?

Online-Games

Dienstag, 19. Juli 2016 18:56
Vivendi

PARIS (IT-Times) - Der französische Medien - und Telekommunikationskonzern Vivendi S.A. ist auf dem Vormarsch in der Spielbranche. Wie neueste Meldungen vermuten lassen, übernimmt Vivendi auch bald bei Ubisoft das Steuer.

Die französische Marktregulierung gab bekannt, dass Vivendi nunmehr rund 20 Prozent der Stimmrechte und 22,63 Prozent Marktanteile des französischen Videospiel-Unternehmens Ubisoft inne hält.

Vivendi sagte jedoch aus, dass es keine Pläne hat, ein Übernahmeangebot für Ubisoft auszustellen. Die Guillemot-Familie, der rund neun Prozent von Ubisoft gehören, weigert sich, mit Vivendi zusammenzuarbeiten.

Diese Reaktion kommt überraschend, da die Guillemot-Familie erst kürzlich 21,7 ihres Anteils von Gameloft an Vivendi veräußern wollte. (pim/rem)

Folgen Sie uns zum Thema Vivendi, Telekommunikation und/oder Mergers & Acquisitions (M&A) via Nachrichten-Alarm (E-Mail Push), RSS, Newsletter, Widget oder Social Media Kanal!

Meldung gespeichert unter: Mergers & Acquisitions (M&A), Vivendi, Telekommunikation, Spiele und Konsolen, Medien

© IT-Times 2020. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...