Kuka verkauft Systems US-Aerospace-Business, um grünes Licht für chinesische Akquisition zu bekommen

Roboter-Technologie

Donnerstag, 15. Dezember 2016 18:03
Kuka Zentrale

AUGSBURG (IT-Times) - Der deutsche Roboterhersteller Kuka AG hat heute mitgeteilt, seine US-amerikanische Roboter-Unit an ein US-Unternehmen veräußert zu haben.

Kuka hat demnach das Systems US-Aerospace-Geschäft an Advanced Integration Technology abgegeben, um in den USA die Genehmigung zur Übernahme durch ein chinesisches Konsortium zu erhalten.

Das U.S. Committee on Foreign Investment sowie das Directorate of Defense Trade Controls haben dies zur Auflage gemacht, um die Akquisition des deutschen Robotertechnologie-Entwicklers zu genehmigen.

Meldung gespeichert unter: Mergers & Acquisitions (M&A), Kuka, Hardware

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...