Gigaset legt Fehlstart in 2018 hin - Aktien fallen weiter

Festentz: DECT-Schnurlostelefone

Freitag, 1. Juni 2018 12:46

MÜNCHEN (IT-Times) - Der DECT-Schnurlos-Telefonanbieter Gigaset AG hat heute das Ergebnis für das erste Quartal des neuen Geschäftsjahres 2018 vorgelegt. Der Umsatz ging erneut zurück.

Gigaset Zentrale München

Quartalszahlen

Der Unternehmensumsatz der Gigaset AG fiel im ersten Quartal des neuen Geschäftsjahres 2018 deutlich auf 51,12 Mio. Euro (Vorjahr: knapp 58,43 Mio. Euro).

Das EBITDA lag beim Telefonhersteller im gleichen Zeitraum bei nunmehr 1,25 Mio. Euro (Vorjahr: 3,08 Mio. Euro). Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) ging auf minus 1,67 Mio. Euro zurück (Vorjahr: minus 0,41 Mio. Euro).

Gigaset wies ein Nettoergebnis im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2018 von minus 1,53 Mio. Euro aus (Vorjahr: minus 1,52 Mio. Euro). Das Ergebnis je Aktie lag damit unverändert bei minus 0,01 Euro.

Die Gigaset AG erwirtschaftete im ersten Quartal 2018 einen Free Cash-Flow in Höhe von minus 23,2 Mio. Euro (Vorjahr: minus 26,4 Mio. Euro). Die liquiden Mittel des Unternehmens reduzierten sich damit zum 31. März 2018 auf 25,74 Mio. Euro deutlich (31. Dezember 2017: knapp 49,1 Mio. Euro).

Entwicklung der Geschäftsbereiche

Der Umsatz im Kerngeschäft Consumer Products fiel im ersten Quartal 2018 weiter auf 37,2 Mio. Euro (Vorjahr: 45,9 Mio. Euro).

Das Segment Business Customers der Gigaset AG konnte indes im gleichen Zeitraum im Vergleich zum Vorjahr beim Umsatz um 9,4 Prozent auf 11,7 Mio. Euro zulegen.

Meldung gespeichert unter: Smartphone, Festnetz, Digital Enhanced Cordless Telecommunications (DECT), Gigaset, Telekommunikation

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...