Dialog Semiconductor: Goldman Sachs reduziert Beteiligung drastisch

Halbleiter: Chip-Design

Donnerstag, 14. März 2019 12:59

Goldman Sachs kürzte dabei die Direktbeteiligung an Dialog Semiconductor von 1,39 Prozent auf 0,31 Prozent. Über Finanzinstrumente hatten die Amerikaner nochmals Zugriff auf 5,03 Prozent, diese wurde auf 0,84 Prozent reduziert.

Zuletzt musste Dialog Semiconductor im vierten Quartal 2018 einen zweistelligen rückläufigen Umsatz melden. Der Grund liegt im neuen Vertrag mit dem Großkunden Apple

Das Nettoergebnis fiel noch deutlicher, sodass auch die Margen weiter zurückgingen. Auch für das Gesamtjahr 2019 geht das Unternehmen von einem fallenden Umsatz aus. (lim/rem)

Folgen Sie uns zum Thema Dialog Semiconductor, Halbleiter und/oder Mobile Chips via Nachrichten-Alarm (E-Mail Push), RSS, Newsletter, Widget oder Social Media Kanal!

Meldung gespeichert unter: Mobile Chips, Chips, Goldman Sachs, Dialog Semiconductor, Halbleiter

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...