Dialog Semiconductor: Goldman Sachs reduziert Beteiligung drastisch

Halbleiter: Chip-Design

Donnerstag, 14. März 2019 12:59

LONDON/GROSSBRITANNIEN (IT-Times) - Das es nicht rund läuft beim deutsch-britische Chip-Designer Dialog Semiconductor ist nichts Neues. Nun hat Goldman Sachs die Beteiligung drastisch reduziert.

Goldman Sachs Logo

Die renommierte US-Investmentbank Goldman Sachs, die auch vom legendären US-Investor Warren Buffett geschätzt wird, hat nun ihre Beteiligung am Chip-Designer gekappt.

Bereits am 7. März hatte Goldman Sachs die Beteiligung von 6,42 Prozent auf nur noch 1,16 Prozent reduziert, einen Tag nach Bekanntgabe der jüngsten Ergebnisse des Chip-Unternehmens, die alles andere als positiv waren.

Dialog Semiconductor wurde über die Transaktion am 10. März informiert. Die offizielle Pflichtmitteilung des Chip-Designers dazu erfolgte am Dienstag.

Meldung gespeichert unter: Mobile Chips, Chips, Goldman Sachs, Dialog Semiconductor, Halbleiter

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...