Bundeskartellamt gibt grünes Licht für wesentliche Teile der Kooperation zwischen Telekom und EWE unter wettbewerbssichernden Verpflichtungen

Breitband- und Glasfaserausbau in Deutschland

Donnerstag, 5. Dezember 2019 16:16
VATM

Das Bundeskartellamt hat heute grünes Licht für wesentliche Teile der Kooperation zwischen Telekom und EWE unter wettbewerbssichernden Verpflichtungen gegeben. Zu diesem Beschluss äußert sich VATM-Geschäftsführer Jürgen Grützner wie folgt:

Statement von VATM-Geschäftsführer Jürgen Grützner:

„Eine wichtige Teilentscheidung ist gefallen. Formal folgt nun die Entscheidung zum Fusionskontrollverfahren durch das Bundeskartellamt, mit dem im Januar gerechnet wird.

Das Kartellamt hatte weitreichende Zusicherungen hinsichtlich Ausbau und Zugang für dritte Unternehmen zum neuen Glasfaser-Netz verlangt, da die Kooperation erhebliche Auswirkungen auf den Wettbewerb in Norddeutschland in Zukunft haben werde. Zudem wurde die Möglichkeit für das Gemeinschaftsunternehmen auf nicht geförderte – also eigenwirtschaftlich ausbaubare – Gebiete beschränkt, um – so die Begründung des Kartellamtes – anderen Unternehmen Investitionen im Kooperationsgebiet nicht zu erschweren.

Wichtige Eckpfeiler der Entscheidung sind:

Meldung gespeichert unter: Europäische Kommission (EU-Kommission), Breitband, Festnetz, Glasfaser, Bundeskartellamt, VATM, Telekommunikation, Internet, Verbände

© IT-Times 2020. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...