ASML: Erholung des Memory-Geschäftes weiterhin unklar

Halbleiterausrüstung: Lithografie-Systeme

Mittwoch, 16. Oktober 2019 18:07

VELDHOVEN (IT-Times) - Der niederländische Halbleiterausrüster ASML hat heute seine Ergebnisse für das dritte Quartal des Geschäftsjahres 2019 bekannt gegeben. Der Umsatz ging erneut deutlich zurück.

ASML - Engineering Illumination System

ASML - Quartalszahlen

Der Umsatz von ASML fiel im dritten Quartal des laufenden Geschäftsjahres 2019 auf knapp 2,57 Mrd. Euro (Vorjahr: knapp 2,99 Mrd. Euro). Dabei wurde eine Bruttomarge von 43 Prozent erzielt (Vorjahr: 43,7 Prozent).

Die ursprüngliche Prognose für den Umsatz wurde damit nicht mehr erreicht. Der operative Cash-Flow fiel im gleichen Zeitraum auf 69,4 Mio. Euro deutlich (Vorjahr: 486,7,4 Mio. Euro).

Im dritten Quartal des Geschäftsjahres 2019 erwirtschaftete ASML ein Nettoergebnis in Höhe von 626,8 Mio. Euro (Vorjahr: 680,4 Mio. Euro) bzw. ein Ergebnis je Aktie (verwässert) von 1,49 Euro (Vorjahr: 1,60 Euro).

Meldung gespeichert unter: Quartalszahlen, Künstliche Intelligenz (KI, Artificial Intelligence=AI), Chips, Speicher, 5G, Ausblick (Prognose), ASML Holding, Halbleiter

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...