GFT Technologies-News: Infos & Nachrichten

GFT Technologies AG - Unternehmensportrait

Überblick - Unternehmensprofil GFT Technologies AG

GFT Technologies AG mit Sitz in Stuttgart ist ein deutsches IT-Dienstleistungsunternehmen. Die Gesellschaft bietet IT-Lösungen an, um Geschäftsprozesse in Unternehmen zu optimieren. Das Dienstleistungsspektrum umfasst dabei Consultingleistungen sowie die Entwicklung, Implementierung und Wartung von IT-Lösungen.  

GFT Technologies bedient insbesondere die Finanzdienstleistungsindustrie. Dabei offeriert man Lösungen für die Bereiche Finanz- und Risikomanagement, Kundenmanagement und Logistik.

Geschäftsbereiche und Produkte

    • Beratung (Consulting)
    • IT-Dienstleistungen (Implementierung von Standardlösungen, Individuelle Entwicklung, Application Management)

    Kundenstruktur

    Kunden von GFT Technologies sind Unternehmen aus dem Banken-, Versicherungs- und Logistiksektor.

    Unternehmensgeschichte (Historie) und bedeutende Akquisitionen

    Ulrich Dietz gründete im Jahr 1987 das Unternehmen GFT mit Sitz in St. Georgen im Schwarzwald.

    1990 wurde mit GRIT das erste Produkt, eine Entwicklungsumgebung für grafische Oberflächen, präsentiert.

    Im Laufe der Jahre entstanden Niederlassungen im In- und Ausland, darunter auch die GFT Technologies (Schweiz) AG im Jahr 1997.

    Der Börsengang des Unternehmens erfolgte am 28. Juni 1999 am Neuen Markt der Frankfurter Börse. Der Ausgabekurs lag bei 23 Euro je Aktie.

    Der Unternehmensname GFT wurde zur gleichen Zeit in GFT Technologies AG umgewandelt.

    Das Unternehmenswachstum wurde über Beteiligungen und Übernahmen unterstützt. So erwarb GFT die Unternehmen Pixelfactory und ACS Systemberatung GmbH.

    Der Markteintritt in Großbritannien erfolgte im Jahr 2001 mit der Gründung der Tochtergesellschaft GFT UK Ltd.

    GFT übernahm im Jahr 2001 von der Deutschen Bank AG die IT-Tochtergesellschaften emagine.

    Zudem wurde ein Entwicklungszentrum mit rund 500 Mitarbeitern für den Bereich IT-Banking in Barcelona (Spanien) gegründet. Damit erfolgte zugleich auch die Ausrichtung des Unternehmens auf den Finanzdienstleistungssektor.

    GFT eröffnete im Jahr 2003 ein Offshore-Software-Entwicklungszentrum in Indien.

    Zudem wurde ein eigenes Entwicklungszentrum in der Nähe von São Paulo (Brasilien) eingerichtet. GFT erschloss sich damit den nord- und südamerikanischen IT-Markt.

    Das Dienstleistungsspektrum von GFT Technologies wurde im Jahr 2006 mit der Einrichtung des Geschäftsfeldes emagine (Personalvermittlung) ausgeweitet. Hierzu übernahm man das operative Geschäft der Parity Gesellschaften in Deutschland und Frankreich.

    Der Unternehmenssitz der GFT Technologies AG wurde im Jahr 2008 von St. Georgen nach Stuttgart verlagert.

    Im Jahr 2010 veräußerte GFT die Softwaresparte (GFT inboxx GmbH) und fokussierte sich seither auf die drei Bereiche IT-Beratung, Anwendungsentwicklung sowie Vermittlung von IT-Spezialisten.

    Die GFT Technologies AG erwarb im Oktober 2011 die Beratungssparte des US-amerikanischen Unternehmens G2 Systems.

    Mit der Mehrheitsübernahme der IT-Beratungsgesellschaft Sempla S.r.l. (Geschäfts- und Privatbanken) über die Tochtergesellschaft GFT Holding Italy S.r.l. erfolgte in 2013 der Markteintritt in den italienischen IT-Markt.

    Im Jahr 2014 folgte die Akquisition des britischen IT-Dienstleisters Rule Financial Ltd., der sich auf Investmentbanken in Großbritannien, USA, Polen, Costa Rica und Spanien fokussiert hat.

    GFT Technologies gab im Rahmen einer Restrukturierung Ende Juli 2015 den Geschäftsbereich „Personalvermittlung“ (emagine) auf und verkaufte die fünf Unternehmen in Deutschland, Frankreich und Großbritannien an die Financière Valérien SAS.

    Markt und Wettbewerb

    Das Wettbewerbsumfeld der GFT Technologies AG ist fragmentiert und intensiv. Wichtige Wettbewerber von GFT Technologies sind Unternehmen wie:

  • News

    Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

    Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

    Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

    Folgen Sie IT-Times auf ...