Youku Tudou: Chinas größtes Videoportal leidet unter massiven Wettbewerbsdruck

Video-Streaming

Mittwoch, 12. März 2014 14:16
Youku_logo.gif

(IT-Times) - Chinas größtes Videoportal Youku Tudou konnte im jüngsten Quartal unter dem Strich erstmals in der Firmengeschichte einen kleinen Gewinn auf Non-GAAP-Basis ausweisen. Nach einem kurzem Höhenflug, der Youku Tudou-Aktien auf ein neues Jahreshoch bei über 37 US-Dollar trieb, machte sich zuletzt Ernüchterung breit.

Konkurrenz rüstet kräftig auf
Viele Analystenhäuser sehen insbesondere die Content-Strategie von Youku Tudou (NYSE: YOKU, WKN: A1CWAY) weiter kritisch. Die Content-Kosten steigen und auch die die Konkurrenz in Form von Baidus iQiyi, Tencent Video und Sohu Video rüstet weiter auf. So hat sich iQiyi jüngst für 2014 die exklusiven Rechte an fünf Top-TV-Shows von Hunan Satellite TV gesichert. Tencent Video hat sich die Exklusiv-Rechte von „Voice of China“ in 2014 in China einverleibt, während Sohu Video exklusive Rechte an verschiedenen TV-Dramen in China erworben hat.

Für Youku Tudou dürfte es daher in 2014 schwieriger werden, noch mehr Nutzer auf sein Streaming-Portal zu locken, wodurch es für Youku Tudou ungleich auch schwerer werden wird, entsprechende Werbe-Dollars der Konkurrenz zu entreißen. Für das laufende erste Quartal 2014 stellt Youku Tudou auch nur einen Umsatz von 112 bis 119 Mio. US-Dollar in Aussicht, was einem 22%igen Rückgang gegenüber dem Vorquartal entspricht. Damit brechen die Erlöse überraschend deutlich ein.

Mobile-Monetarisierung lässt auf sich warten
Zudem hat Youku Tudou noch mit einer weiteren Herausforderung zu kämpfen. Nutzer rufen zunehmend Videos über das Smartphone ab. Youku Tudou verzeichnete im jüngsten Quartal 40 Prozent des Traffics über Mobile-Geräte. Allerdings ist in diesem Bereich die Monetarisierung noch nicht weit vorangeschritten. Der Mobile-Bereich steuerte im jüngsten Quartal gerade einmal sechs Prozent des Umsatzes bei, rechnen die Analysten bei Goldman Sachs vor.

Zudem ist die Werbedauer auf Mobile-Geräten derzeit noch substantiell niedriger als auf den Desktop. Während ein Vorspann-Werbeclip auf dem Mobile-Gerät ca. 15 Sekunden dauert, sind es auf dem Desktop 60 Sekunden. Dies begrenzt die Einnahmemöglichkeiten von Youku Tudou erheblich, so dass in den nächsten Quartalen eher noch weiter mit roten Zahlen gerechnet werden muss. Analysten glauben, dass Youku Tudou auch 2014 noch mit roten Zahlen abschließen und erst in 2015 nachhaltig Gewinne erzielen wird.

Chinas Online-Videomarkt - explosives Wachstum erwartet
Die Konkurrenz investiert nicht ohne Grund hohe Summen und will dadurch die bisherige Nummer eins Youku Tudou vom Thron stürzen. Marktforscher prophezeien dem chinesischen Online-Videomarkt in den kommenden Jahren ein explosives Wachstum.

Nachdem Chinas Online-Videomarkt in 2013 um 41,9 Prozent auf ein Volumen von 12,81 Mrd. Yuan bzw. 2,08 Mrd. US-Dollar geklettert ist, soll dieser Markt in 2017 bereits ein Volumen von 36,6 Mrd. Yuan bzw. 5,97 Mrd. US-Dollar erreichen (Quelle: iResearch). Grund genug für die einzelnen Marktakteure, sich bereits jetzt in Position zu bringen, um von diesen Aufschwung profitieren zu können.

Kurzportrait

Die chinesische Youku.com wurde von Victor Koo, dem vormaligen Präsidenten des Internet-Portals Sohu.com gegründet, wobei die Videoseite im Dezember 2006 offiziell an den Start ging. Seit Januar 2010 ist Youku.com die Nummer eins unter den chinesischen Videoseiten. Im Herbst 2012 wurde die Fusion mit der Nummer zwei im Markt Tudou vollzogen, seither firmiert das Unternehmen unter dem Namen Youku Tudou.

Ursprünglich konzentrierte sich Youku Tudou auf von Nutzern generierte Inhalte, stellte dann aber sein Geschäftsmodell um und bietet inzwischen eine Reihe von professionell erstellen Videos von mehr als 1.500 Content-Partnern an. Inzwischen erreicht Youku.com eigenen Angaben zufolge 40 Prozent der mehr als 500 Millionen chinesischen Internetnutzer und verzeichnet mehr als 230 Mio. Besucher im Monat. Über das Mobiltelefon verzeichnete das Unternehmen zuletzt bereits 300 Millionen Mobile-Nutzer täglich.

Die Videobibliothek umfasst eine Reihe von populären Filmen in voller Länge, sowie zahlreiche TV-Episoden aus dem Westen. Unter anderem arbeitet Youku Tudou mit der Shanghai Media Group (SMG) Tochter WingsMedia zusammen, um rund 10.000 TV-Episoden bereitstellen zu können. Die auf Youku.com zur Verfügung gestellten Videoinhalte sind dabei kostenfrei zugänglich und finanzieren sich über Werbeeinblendungen.

Darüber hinaus agiert Youku Tudou als Online-Videoprovider für die chinesische Ausgabe des Web-Browsers Firefox. Ende 2010 schloss Youku Tudou eine Kooperation mit der China Telecom. In dessen Rahmen wird Youku.com entsprechende Videoinhalte für China Telecoms 3G-Videoservice zur Verfügung stellen.

In 2010 schloss Youku zudem ein Cross-Lizenzabkommen mit dem Konkurrenten Tudou.com. Zugleich übernahm Youku Tudou im März 2012 im Rahmen eines Aktientausches die Nummer zwei im chinesischen Videoportalmarkt für rund eine Mrd. US-Dollar. Anfang 2012 wurde bereits die Übernahme von Trade Lead Investment abgeschlossen.

Zahlen

Für das vergangene Dezemberquartal meldet Youku einen Umsatzsprung auf 148,9 Mio. US-Dollar bzw. 901,3 Mio. Yuan, ein Zuwachs von 42 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Die Werbeumsätze summierten sich dabei auf 132,3 Mio. Dollar. Dabei musste Youku Tudou zunächst noch einen Nettoverlust (GAAP) von 4,1 Mio. US-Dollar oder vier US-Cent je Aktie ausweisen, unter dem Strich konnte Youku Tudou jedoch einen bereinigten Nettogewinn (Non-GAAP) von 7,3 Mio. US-Dollar Aktie erwirtschaften. Analysten hatten im Vorfeld noch mit einem Nettoverlust gerechnet.

Meldung gespeichert unter: Youku Tudou

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...