Yahoo verfehlt Umsatzerwartungen - Aktien schwächer

Mittwoch, 21. Juli 2010 08:43
Yahoo Campus

SUNNYVALE (IT-Times) - Das amerikanische Internet-Portal Yahoo (Nasdaq: YHOO, WKN: 900103) hat im siebten Quartal in Folge einen Rückgang bei den Nettoerlösen hinnehmen müssen. Zwar konnte Yahoo mit den vorgelegten Gewinnzahlen dank Kostensenkungsmaßnahmen die Gewinnerwartungen der Analysten übertreffen, dennoch präsentieren sich Yahoo-Aktien nachbörslich deutlich leichter und verlieren rund sechs Prozent.

Für das vergangene Juniquartal meldet Yahoo einen Nettoumsatzrückgang auf 1,128 Mrd. US-Dollar, nachdem das Internet-Unternehmen im Jahr vorher 1,14 Mrd. Dollar umsetzen konnte. Der Bruttoumsatz zog dagegen um zwei Prozent auf 1,6 Mrd. Dollar an, nach Bruttoeinnahmen von 1,57 Mrd. Dollar im Jahr vorher.

Der Nettogewinn kletterte im vergangenen zweiten Quartal um 51 Prozent auf 213,3 Mio. US-Dollar oder 15 US-Cent je Aktie, nach einem Profit von 141,4 Mio. Dollar oder zehn US-Cent je Aktie in der Vorjahresperiode. Mit den vorgelegten Zahlen übertraf Yahoo die Markterwartungen der Analysten um einen Cent. Analysten hatten im Vorfeld mit einem Nettoumsatz von 1,16 Mrd. Dollar sowie mit einem Nettogewinn von 14 US-Cent je Aktie gerechnet.

Meldung gespeichert unter: Yahoo

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...