Yahoo! übernimmt die Initiative

Freitag, 8. Februar 2008 17:19
Yahoo Unternehmenslogo

SUNNYVALE - Yahoo! Inc. (Nasdaq: YHOO, WKN: 900103) startete gestern einen Live-Streaming-Dienst, nur um kurz darauf den Service wieder offline zu stellen. Als Grund nannte das Unternehmen einen zu großen Andrang auf die entsprechende Seite.

Yahoo will sich durch den neuen Dienst von anderen Anbietern wie etwa YouTube und MySpace abgrenzen. Dort können Filme erst nach dem Speichern auf dem PC hochgeladen werden. An dieser Lücke setzt der neue Dienst von Yahoo an: Bereits während der Aufzeichnung sollen Nutzer die Videos auf die entsprechende Seite hochladen können. Zudem ist eine Verbindung zwischen dem bei Yahoo eingespielten Film und der Internetseite des Nutzers geplant. Anders als etwa YouTube, wo Zuschauer lediglich auf einer Homepage über einen Link potenzielle weitere Nutzer auf die Seite des Anbieters schicken, sollen Videos von Yahoo direkt auch in eine Homepage eingebunden werden können. Der Dienst befinde sich, so das Unternehmen weiter, allerdings momentan noch in einer Testphase.

Meldung gespeichert unter: Yahoo

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...