Yahoo! stoppt Foto-Verkauf auf der Flickr Wall Art

Foto-Plattform Flickr

Freitag, 19. Dezember 2014 10:54
Flickr_Logo.png

SUNNYVALE (IT-Times) - Das Internet-Portal Yahoo! hat einen neuen Vorstoß bezüglich des Verkaufs von Fotos über die Flickr Wall Art gestoppt, nach dem sich viele Fotografen beschwert haben. Der Vorwurf: Yahoo! verdient Geld, ohne Fotografen entsprechend zu entlohnen.

Im Blog-Post entschuldigte sich Yahoo! bei den Nutzern und gab an, rund 50 Mio. Bilder aus der kommerziellen Online-Fotoplattform Flickr Wall Art entfernen zu wollen. Über die Flickr Wall Art verkauft Yahoo! Leinwandfotos für 49 US-Dollar und andere Bilder, die auf Flickr gepostet werden. Yahoo! will nunmehr jene Nutzer entschädigen, deren Ausdrucke über die Seite verkauft wurden. Yahoo! hatte im Vormonat angekündigt, Fotos im Rahmen der Creative-Commons-Lizenz verkaufen zu wollen. Allerdings waren viele Fotografen auf Flickr damit offenbar nicht einverstanden, dass ihre Arbeiten in dieser Weise verkauft werden.

Meldung gespeichert unter: Yahoo

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...