Yahoo einigt sich mit Alibaba Group im Bezug auf Alipay

Mittwoch, 1. Juni 2011 10:24
Yahoo

BEIJING (IT-Times) - Das Internet-Portal Yahoo hat seinen Disput mit dem chinesischen E-Commerce-Giganten Alibaba Group im Bezug auf den Transfer dessen Zahlungstochter Alipay an CEO Jack MA beigelegt, wie Reuters berichtet.

Die beiden Firmen befanden sich im Zwist, nachdem Alibaba Group, an der Yahoo mit 43 Prozent der Anteile beteiligt ist, seine Online-Zahlungseinheit Alipay plötzlich an CEO Jack Ma übertragen hat. Yahoo und Alibaba Group hätten sich auf ein Abkommen geeinigt, wobei der Deal allerdings noch die Zustimmung des Softbank-Gründers Masayoshi Son erfordert, der im Verwaltungsrat von Alibaba sitzt.

Yahoo (Nasdaq: YHOO, WKN: 900103) hatte zuvor moniert, über die Transaktion nicht rechtzeitig informiert gewesen zu sein, was Alibaba dementierte. Der chinesische E-Commerce Konzern verwies darauf, dass Yahoo durch Jerry Yang einen Sitz im Verwaltungsrat der Gesellschaft habe und daher über die Situation informiert war.

Meldung gespeichert unter: Yahoo

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...