Witzbolde treiben ihr Unwesen bei Sony Music

Mittwoch, 6. Juli 2011 17:07
Sony

TOKIO (IT-Times) - Vielleicht kann Sony über diesen Angriff sogar etwas schmunzeln - sehr wahrscheinlich ist dies jedoch nicht. Hacker haben auf der irischen Website von Sony Music diverse Falschnachrichten veröffentlicht.

Die Sony Corp. (WKN: 853687) war zuvor bereits Opfer ernsthafter Hackerangriffe geworden, bei denen die Daten von vielen Sony-Kunden gestohlen wurden. Man überprüfe nun die Möglichkeit, dass es sich bei den jüngsten Angriffen nicht um Hacker, sondern schlicht um „Witzbolde“ handle, so das Unternehmen gegenüber der Nachrichtenagentur Reuters. Die irische Seite von Sony Music habe so nach dem Hackerangriff unter anderem mitgeteilt, dass zwei Mitglieder der Band „The Script“ tot aufgefunden worden seien. Außerdem konnte man hier erfahren, dass laut wissenschaftlicher Studien die Castingshow „X-Factor“ etwas für dumme Zuschauer sei, wie die Süddeutsche Zeitung berichtete.

Meldung gespeichert unter: Sony

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...