Weiter Verlust beim Discovery Channel

Donnerstag, 8. November 2007 17:03

ENGELWOOD (COLORADO) - Die Discovery Holding Co. (Nasdaq: DISCA, WKN: A0ETWB) hat heute die Zahlen für das dritte Quartal veröffentlicht. Die Holding setzte 178 Mio. US-Dollar um.

Die Discovery Holding Company konnte damit gegenüber dem Vorjahresquartal acht Mio. Dollar mehr umsetzten, verbuchte aber nach wie vor einen operativen Verlust. Im dritten Quartal 2007 hat er, bei einem operativen Cash-Flow von 16 Mio. Dollar, bei minus zwei Mio. Dollar gelegen. Im Vorjahresquartal hatte er, bei gleichem Cashflow, noch bei minus 97 Mio. Dollar gelegen; im zweiten Quartal 2007 bei minus drei Mio. Dollar.

Die Discovery Communications Holding LLC, an der die Discovery Holding Company zu 66 zwei Drittel Prozent beteiligt ist, setzte im dritten Quartal 2007 745 Mio. Dollar um. Im Vorjahresquartal waren es 705 Mio. Dollar, ein Zuwachs von sechs Prozent. Hiervon entfielen im dritten Quartal 2007 475 Mio. Dollar auf die US-Dienste, der Rest wurde in anderen Ländern umgesetzt. Der operative Gewinn lag im dritten Quartal 2007 bei 152 Mio. Dollar, im Vergleich zum Vorjahr deutlich weniger, als Discovery im dritten Quartal 2006 noch 175 Mio. Dollar Gewinn machte. Der Cash-Flow lag mit 231 Mio. Dollar 13 Prozent über dem Vorjahresniveau.

Meldung gespeichert unter: Discovery Communications

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...