Discovery Communications: Umsatz stagniert bei Ergebnisplus

Mittwoch, 5. August 2009 15:50

SILVER SPRING (IT-Times) - Die Discovery Communications Inc. (Nasdaq: DISCA, WKN: A0Q90G) gab heute die Ergebnisse des ersten Halbjahres sowie des zweiten Quartals 2009 bekannt. Die US-Medienholding konnte dabei trotz Umsatzstagnation den Gewinn steigern. 

Im zweiten Quartal 2009 wurde ein Umsatz von 881 Mio. US-Dollar ausgewiesen, der damit knapp unter dem Vorjahreswert von 885 Mio. Dollar lag. Discovery Communications wies einen operativen Gewinn von 486 Mio. Dollar aus (Vorjahr: 208 Mio. Dollar). Der Nettogewinn konnte von 43 Mio. Dollar auf 183 Mio. Dollar verbessert werden. Entsprechend stieg auch der Gewinn je Aktie von 16 Cent auf 43 Cent an. 

Der Umsatz des ersten Halbjahres 2009 summierte sich auf 1,69 Mrd. Dollar (Vorjahr: 1,69 Mrd. Dollar). Es wurde ein operativer Gewinn von 728 Mio. Dollar erzielt, im Vorjahreszeitraum waren es 477 Mio. Dollar. Nach einem Nettogewinn von 77 Mio. Dollar in 2008 wurden nun 302 Mio. Dollar erwirtschaftet. Dies entspricht einem Gewinn je Aktie von 71 Cent (Vorjahr: 28 Cent). 

Meldung gespeichert unter: Discovery Communications

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...