Wearables: Apples iWatch soll Nachfrage ankurbeln

Smartwatches

Dienstag, 1. Juli 2014 10:17
Apple Headquarter

TAIPEH (IT-Times) - Bislang führt der Markt für tragbare Elektronikgeräte (Wearables) noch ein Nischendasein. Wearables wie Motorolas neue Smartwatch Moto 360 erwecken zwar Interesse, doch das große Geschäft sind die Computeruhren für die Hersteller noch nicht - dies soll sich bald ändern, glauben Marktforscher.

Spätestens, wenn Apple im Herbst voraussichtlich seine iWatch auf den Markt bringen wird, könnten die Computeruhren vor einem Absatzboom stehen. Im ersten Quartal 2014 gingen jedoch gerade einmal 510.000 Smartwatches über die Ladentheke, so die Marktforscher aus dem Hause ABI Research. Der Smartwatch-Markt wird derzeit von den vier Anbietern Samsung, Sony, Pebble und Casio dominiert. Inzwischen haben auch andere Hersteller wie LG Electronics eine Smartwatch auf den Markt gebracht. Der Internetkonzern Google will die Entwicklung mit seinem Betriebssystem Android Wear anschieben. Im Google Play Store sind derzeit zwei Smartwatches (LG G Watch, Samsung Gear Live) zu finden.

Meldung gespeichert unter: Apple

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...