Vorstand attestiert HTC Kommunikationsproblem

Smartphones

Montag, 7. Oktober 2013 11:58
HTC

TAIPEI (IT-Times) - HTC, einst der größte Smartphone-Verkäufer der USA, musste im dritten Quartal dieses Jahres erstmals einen Nettoverlust ausweisen. Die nächsten zwei Monate werden erfolgskritisch für das Unternehmen, so Vorstandsvorsitzende Cher Wang.

Während der Umsatz der HTC im dritten Quartal 2013 von 70,2 Mrd. New Taiwan-Dollar auf 47,05 Mrd. NT-Dollar sank, sackte auch das Nettoergebnis auf minus 2,97 Mrd. NT-Dollar, nachdem im Vorjahreszeitraum noch plus 3,9 Mrd. NT-Dollar erwirtschaftet wurden. Gegenüber dem US-Nachrichtendienst Bloomberg äußerte sich nun die Vorstandsvorsitzende Cher Wang dahingehend, dass HTC die beste Technologie und die besten Produkte habe, es würde nun in den nächsten zwei Monaten alles davon abhängen, inwiefern man die Konsumenten davon überzeugen könne. Insbesondere die Unternehmenskommunikation sei nun immens wichtig.

Meldung gespeichert unter: HTC

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...