Video-Standard für Youtube und Co. - Nokia wirft Google Zwang bei VP8 vor

WebM Projekt

Montag, 25. März 2013 15:17
Nokia

ESPOO/MOUNTAIN VIEW (IT-Times) - Google gibt bei seinem WebM-Projekt Vollgas und versucht den Video-Codec VP8 als Standard durchzusetzen, stößt aber erneut auf Widerstand, dieses mal aus Finnland.

So wirft der Mobiltelefonhersteller Nokia dem Webkonzern Marktmanipulation vor. Man würde die Nutzung von VP8 als Teil des WebM-Projektes erzwingen. Ferner handele es sich bei VP8 weder um einen offenen noch kostenlosen Standard. Stattdessen bezeichnete Nokia Oyj. (WKN: 870737) VP8 als proprietäre Technologie welche keinerlei Vorteile gegenüber dem heutigen Quasi-Standard H.264 biete.

Meldung gespeichert unter: Nokia

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...