Viacom: Gewinne steigen dank MTV und “Transformers”

Freitag, 29. Februar 2008 10:18
Viacom

NEW YORK - Der US-Medienkonzern Viacom (NYSE: VIA, WKN: A0HM1Q) kann im vergangenen vierten Quartal 2007 seine Umsatz- und Gewinnzahlen weiter steigern, nachdem das Unternehmen von höheren Werbeeinahmen bei der Tochter MTV Networks und durch eine hohe Nachfrage nach den DVD-Titeln „Transformers The Movie“ und „Shrek The Third“ profitierte. Zudem verzeichnete auch die Game-Division hohe Zuwächse mit dem Spieletitel „Rock Band“.

Für das vergangene vierte Fiskalquartal 2007 meldete Viacom einen Umsatzanstieg auf 4,25 Mrd. US-Dollar, was einem Zuwachs von 19 Prozent gegenüber dem Vorjahr entspricht. Dabei konnte der US-Medienkonzern einen Gewinn von 559,5 Mio. Dollar oder 86 US-Cent je Aktie melden, nach einem Plus von 480,8 Mio. Dollar oder 69 US-Cent je Aktie im Jahr vorher.

Ausgenommen außergewöhnlicher Sonderfaktoren summierte sich der Nettogewinn auf 84 US-Cent je Aktie, womit Viacom die Markterwartungen übertreffen konnte. An der Wall Street hatte man zunächst nur mit Einnahmen von 4,0 Mrd. Dollar sowie mit einem Nettogewinn von 82 US-Cent je Aktie gerechnet.

Meldung gespeichert unter: Viacom

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...