Viacom: Gewinn sinkt um 32 Prozent

Dienstag, 28. Juli 2009 15:37
Viacom

NEW YORK (IT-Times) - Der US-Medienkonzern Viacom (NYSE: VIA, WKN: A0H0K7) muss im vergangenen zweiten Quartal 2009 einen drastischen Gewinnrückgang hinnehmen, nachdem der schwache Werbemarkt die Bilanz des Unternehmens belastete.

Für das vergangene zweite Quartal 2009 meldet Viacom einen Umsatzrückgang von 14 Prozent auf 3,3 Mrd. US-Dollar. Im Segment Media Network gingen die Erlöse um acht Prozent auf 1,97 Mrd. Dollar zurück, nachdem sich das Musik-Spiel „Rock Band“ nicht mehr so gut verkaufte, wie erwartet. Das inländische Werbegeschäft sank um sechs Prozent, während das Werbegeschäft im Ausland um acht Prozent einbrach.

Meldung gespeichert unter: Viacom

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...