Versatel: Umsatzrückgang und weiter rote Zahlen

Freitag, 13. November 2009 13:10
Versatel_Firmensitz.gif

DÜSSELDORF (IT-Times) - Die Versatel AG (WKN: A0M2ZK) rutschte in den ersten neun Monaten des aktuellen Geschäftsjahres weiter in die roten Zahlen. Entsprechende Ergebnisse wurde nun präsentiert.

Der Umsatz des dritten Quartals lag mit 181,1 Mio. Euro über dem Vorjahreswert von 180,5 Mio. Euro. Es wurde ein EBITDA (Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen) von 50,9 Mio. Euro erwirtschaftet, in 2008 waren es 49,1 Mio. Euro. Das EBIT (Ergebnis vor Zinsen und Steuern) lag mit 4,5 Mio. Euro über dem Vorjahreswert von null Euro. Beim Ergebnis nach Steuern schrieb Versatel indessen weiter rote Zahlen. Lag der Verlust in 2008 bei 10,3 Mio. Euro schlug nun ein negatives Ergebnis von 7,5 Mio. Euro zu Buche. Je Aktie kam so ein Ergebnis von minus 17 Cent zustande (2008: minus 23 Cent).

Versatel verbuchte in den ersten neun Monaten 2009 einen Umsatz von 543,7 Mio. Euro nach 576,9 Mio. Euro im Vorjahr. Davon wurden 244,6 Mio. Euro im Privatkundengeschäft erzielt, weitere 151,3 Mio. Euro entfielen auf Geschäftskunden. In 2008 lagen diese Kennzahlen bei 263,9 Mio. Euro bzw. bei 145,9 Mio. Euro. Das Wholesale-Geschäft trug in diesem Jahr 147,7 Mio. Euro zum Umsatz bei (Vorjahr: 166,9 Mio. Euro).

Das EBITDA der erste neun Monate 2009 lag mit 141,6 Mio. Euro unter dem Vorjahreswert von 161,5 Mio. Euro. Hinsichtlich des EBITs meldete Versatel einen Wert von minus 4,8 Mio. Euro nach minus 600.000 in 2008. Das Nettoergebnis betrug minus 31 Mio. Euro und wurde damit im Vergleich zum Vorjahreswert von minus 32,2 Mio. Euro leicht verringert. Je Aktie schlug sich dies in einem Ergebnis von minus 70 Cent nieder (2008: minus 73 Cent). Der Free Cash-Flow wurde mit plus 36,8 Mio. Euro angegeben, im Vorjahr lag der Wert bei minus 25,1 Mio. Euro.

Meldung gespeichert unter: Versatel

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...