Verpasst Nokia den Anschluss?

Smartphones

Dienstag, 2. April 2013 16:05
Nokia

ESPOO (IT-Times) - Die Lumia-Reihe verkauft sich erfolgreich - Nokia scheint sich auch in Smartphone-Zeiten wieder stabil auf dem Mobiltelefonmarkt zu etablieren. Den Trend übergroßer Displays boykottieren die Finnen jedoch bisher.

Anders als beispielsweise die Samsung-Flaggschiffe S3 und S4, die sich mit einer Displaygröße von 4,8 Zoll und größer bestens verkaufen, setzt Nokia auf Smartphones mit einer Bildschirmgröße von maximal 4,5 Zoll. Pläne für Geräte mit großflächigeren Bildschirmen wurden nach Angaben der Nachrichtenagentur Bloomberg bisher nicht bekannt. Viele Kunden bevorzugen größere Smartphone-Displays oder sogar Tablets, um das Surfen auf den mobilen Geräten komfortabler zu gestalten. Ob die Mobiltelefone der Finnen trotzdem weiterhin auf dem hart umkämpften Smartphone-Markt mithalten können, bleibt abzuwarten.

Meldung gespeichert unter: Nokia

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...