Verizon Wireless startet Kooperation mit Skype

Mittwoch, 17. Februar 2010 11:16
Microsoft Logo (2014)

NEW YORK (IT-Times) - Verizon Wireless öffnet sich für Skype. Das Unternehmen, Mobilfunk Joint Venture von Verizon Communications und der Vodafone Group Plc. (WKN: A0J3PN), macht nun den Weg frei für kostenlose Internet-Telefoniedienste.

Bisher war Skype weder in den USA noch in Europa bei Mobilfunknetzbetreibern sonderlich beliebt gewesen. Das Unternehmen bietet kostenfreie oder deutlich kostengünstigere Anrufe über das Internet an, Voraussetzung ist eine Registrierung und ein funktionierender Breitbandanschluss. Damit ist Skype, jedenfalls theoretisch, auch über Smartphones nutzbar. Bisher untersagten allerdings einige Gerätehersteller oder Netzbetreiber die Anwendung des Dienstes. Als Grund wurde etwa von Apple angeführt, dass die Installation der Software von Skype die Konfiguration des iPhones negativ beeinflusse. Kritiker indessen sehen in dieser Begründung nur einen Vorwand, da AT&T, der exklusive Vertriebspartner von Apple in den USA, gegen die Verwendung von Skype sei. Das Telefonieren über das mobile Internet belastet die Netzinfrastruktur und bringt Netzbetreiber auch um zum Teil lukrative (Roaming-) Gebühren.

Meldung gespeichert unter: Microsoft

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...