Verizon investiert 100 Mio. US-Dollar in Solar- und Brennstoffzelltechnik - ClearEdge und SunPower profitieren

US-Telefonkonzern investiert in Umwelttechnik

Dienstag, 30. April 2013 16:21
Verizon Communications

NEW YORK (IT-Times) - Der US-Telekomkonzern Verizon Communications gab am Dienstag umfassende Pläne bekannt, wonach das Unternehmen 100 Mio. US-Dollar in Solar- und Brennstoffzelltechnik investieren will, um seine Operationen in sieben US-Bundesstaaten effizienter und umweltfreundlicher zu gestalten.

Durch das umfassende Investitionsprogramm soll der Schadstoffausstoß sinken und Verizon Communications (NYSE: VZ, WKN: 868402) widerstandsfähiger gegen Stürme und andere Umwelteinflüsse machen. Das Energieprojekt soll im nächsten Jahr abgeschlossen werden. So sollen Solaranlagen und Brennstoffzellen an den Verizon-Standorten (Call-Centern und Datenzentren) in Arizona, Kalifornien, Maryland, Massachusetts, New Jersey, New York und North Carolina installiert werden.

Die installierten Brennstoffzellen sollen von Erdgas angetrieben werden, die bei der Verbrennung weniger Schadstoffe ausstoßen als beispielsweise Diesel oder Benzin, so Verizon Communications Manager James Gowen. Der Manager ließ offen, welche Einsparungen durch das Investitionsprogramm einhergehen werden.

Meldung gespeichert unter: Verizon Communications

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...