Verizon Communications: Gewinn legt um 40 Prozent zu

US-Mobilfunknetzbetreiber legt Zahlen vor

Donnerstag, 17. Oktober 2013 16:07
Verizon Communications

NEW YORK (IT-Times) - Amerikas führender Mobilfunk-Netzbetreiber Verizon Communications hat im vergangenen dritten Quartal 2013 deutlich mehr verdient als im Vorjahr. Dies lag nicht zuletzt daran, dass Verizon 1,1 Millionen neue Mobilfunkanschlüsse hinzugewinnen konnte. Insgesamt aktivierte Verizon eigenen Angaben zufolge im jüngsten Quartal 3,9 Millionen iPhones.

Für das vergangene dritte Quartal 2013 meldet Verizon Communications (NYSE: VZ, WKN: 868402) einen leichtes Umsatzplus um vier Prozent auf 30,28 Mrd. US-Dollar, nach Einnahmen von 29,01 Mrd. Dollar im Jahr vorher. Dabei verdiente der Mobilfunk-Carrier 2,23 Mrd. Dollar oder 78 US-Cent je Aktie, nach einem Profit von 1,59 Mrd. Dollar oder 56 US-Cent je Aktie im Jahr vorher. Ausgenommen außergewöhnlicher Sonderbelastungen konnte Verizon einen bereinigten Nettogewinn von 77 US-Cent je Aktie ausweisen und damit die Gewinnerwartungen der Analysten um drei US-Cent je Aktie übertreffen. Analysten hatten zuvor mit einem Nettogewinn von 74 US-Cent je Aktie bei Einnahmen von 30,15 Mrd. Dollar gerechnet.

Meldung gespeichert unter: Verizon Communications

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...