VeriSign: Einführung neuer Domainnamen verzögert sich

.blog, .mail und .corp lassen auf sich warten

Mittwoch, 21. August 2013 16:10
VeriSign

RESTON (IT-Times) - Der Internet-Infrastrukturspezialist VeriSign ist offenbar schuld daran, dass sich die Einführung neuer Domainamen verzögert, nachdem der führende Domain-Registrar vor Sicherheitsrisiken gewarnt hat. Konkurrenten werfen VeriSign dagegen vor, nur seine eigenen Interessen zu schützen.

Die Internet Corporation for Assigned Names and Numbers (ICANN) prüft derzeit die Einführung neuer Domainendungen wie .blog, .mail und .corp, wodurch Privatpersonen und Firmen mehr Auswahl bei der Gestaltung von Domainnamen haben. Die Einführung der neuen Domainnamen droht sich nunmehr erneut zu verschieben, nachdem VeriSign Sicherheitsbedenken angemeldet hat.

VeriSign (Nasdaq: VRSN, WKN: 911090) verwaltet selbst 121 Millionen .com und.net Adressen. Kritiker und Konkurrenten werfen dem Unternehmen vor, seine eigenen Interessen schützen zu wollen. Rund 83 Prozent seines Umsatzes (874 Mio. US-Dollar) erzielte VeriSign im Vorjahr mit der Verwaltung von .com Adressen, weiß Stifel Nicolaus Analyst Todd Weller, der sich gegenüber Bloomberg im Interview äußerte.

Meldung gespeichert unter: VeriSign

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...