VeriFone: Gewinn steigt nach Umsatzanstieg um 42 Prozent - Ausblick angehoben

Mittwoch, 7. September 2011 11:03
VeriFone_logo.gif

SAN JOSE (IT-Times) - Der US-Spezialist für elektronische Zahlungssysteme VeriFone Systems hat seinen Umsatz im dritten Fiskalquartal 2011 steigern und die Gewinnerwartungen der Analysten spürbar übertreffen können.

Für das vergangene Juliquartal meldet VeriFone (NYSE: PAY, WKN: A0EADN) einen Umsatzanstieg um 21 Prozent auf 292 Mio. US-Dollar, nach Einnahmen von 261 Mio. US-Dollar im Jahr vorher. Dabei konnte VeriFone seinen Nettogewinn auf 26,3 Mio. Dollar oder 28 US-Cent je Aktie steigern, was ein Plus von 42 Prozent gegenüber dem Vorjahr (18,5 Mio. Dollar) entsprich.

Ausgenommen außergewöhnlicher Sonderbelastungen verdiente VeriFone 49 US-Cent je Aktie und konnte damit die Markterwartungen der Analysten übertreffen, die im Vorfeld mit einem Nettogewinn von 46 US-Cent je Aktie gerechnet hatten.

Das Unternehmen hofft auf eine stärkere Nachfrage nach Near Field Communication (NFC) Technologien, nachdem diese Technik in den nächsten Jahren in Smartphones vermehrt Einzug halten dürfte. In London habe man rund 6.000 Taxis im Rahmen eines 5-Jahresvertrags mit entsprechenden Systemen ausgestattet. Zudem arbeitet VeriFone weiter gemeinsam an Google und dessen Google Wallet Mobile-Zahlungsservice. Der Google rollout ist nunmehr für Monatsende geplant.

Meldung gespeichert unter: VeriFone

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...