Transformers 3 lässt Kassen bei Paramount klingeln - Umsatzrekord im Visier

Montag, 4. Juli 2011 08:31
Viacom

LOS ANGELES (IT-Times) - Der dritte Teil der Transformers-Reihe „Transformers: Dark of the Moon” hat allein am Eröffnungswochenende in den USA 97,5 Mio. US-Dollar für den Vermarkter Paramount Pictures eingespielt. Damit ist der bisherige Wochenend-Rekord, der bislang von „Spider-Man 2“ und „The Twilight Saga: Eclipse“ gehalten wird, in Gefahr.

„Spider-Man 2“ spielte in drei Tagen 88,2 Mio. US-Dollar ein. Der 4. Juli (Independence Day) ist in den USA ein Feiertag. Entsprechend dürften weitere Besucher in die Kinos strömen, um sich den dritten Teil der Science-Fiction-Saga anzusehen.

Das Paramount-Studio (NYSE: VIA, WKN: A0H0K7) wertet den Erfolg von „Transformers: Dark of the Moon” auch als einen Erfolg für die 3D-Technik. 60 Prozent der verkauften Tickets seien 3D-Eintrittskarten gewesen, merkt das Studio an. 3D-Tickets sind in der Regel etwas teurer, als 2D-Tickets.

Meldung gespeichert unter: Viacom

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...