Time Warner muss 25 Mrd. Dollar abschreiben

Mittwoch, 7. Januar 2009 18:35
Time Warner

NEW YORK - Time Warner Inc. (NYSE: TWX, WKN: 592629) muss den am 5. November 2008 veröffentlichten Gewinnausblick für das Gesamtjahr 2008 drastisch nach unten korrigieren. Abschreibungen in Höhe von 25 Mrd. US-Dollar werden dem US-Medienkonzern voraussichtlich einen kräftigen Verlust bescheren.

Time Warner teilte heute mit, vor allem Wertabschreibungen bei der börsennotierten Kabelsparte „Time Warner Cable“, dem Printbereich sowie der Internetsparte AOL hätten die Bilanz belastet. Der operative Gewinn vor Abschreibungen werde nur um einen Prozentpunkt statt wie bisher angenommen um fünf Prozent gegenüber dem Vorjahr zulegen. 2007 hatte Time Warner einen operativen Gewinn vor Abschreibungen in Höhe von 12,9 Mrd. Dollar erzielt.

Meldung gespeichert unter: Time Warner

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...