Texas Instruments meldet Gewinneinbruch und streicht Stellen

Dienstag, 27. Januar 2009 09:12
Texas Instruments (TI)

DALLAS - Der US-Mobilfunkchiphersteller Texas Instruments (NYSE: TXN, WKN: 852654) will Zuge der Wirtschaftskrise weitere Stellen abbauen. Demnach sollen bis Ende September weltweit 3.400 Stellen bzw. 12 Prozent der Arbeitsplätze gestrichen werden. Hiervon erhofft sich das Unternehmen jährliche Einsparungen von 700 Mio. Dollar.

Für das vergangene Dezemberquartal musste Texas Instruments einen Umsatzeinbruch um 30 Prozent auf 2,49 Mrd. US-Dollar hinnehmen. Dabei brach der Gewinn um 86 Prozent auf 107 Mio. Dollar oder acht US-Cent je Aktie ein, nachdem der Halbleiterspezialist im Jahr vorher noch 756 Mio. Dollar oder 56 US-Cent je Aktie verdiente.

Die jüngsten Ergebnisse beinhalten allerdings Restrukturierungsaufwendungen in Höhe von 254 Mio. Dollar oder 13 US-Cent je Aktie. Ausgenommen dieser Belastungen ergibt sich für das jüngste Quartal ein Nettogewinn von 21 US-Cent je Aktie, womit Texas Instruments (TI) die Markterwartungen übertreffen konnte. An der Wall Street hatte man im Vorfeld mit Einnahmen von 2,37 Mrd. Dollar sowie mit einem Nettogewinn von nur zwölf US-Cent je Aktie gerechnet.

Auch für das laufende erste Quartal 2009 rechnet TI mit rückläufigen Erlösen und erwartet einen Umsatz zwischen 1,62 und 2,12 Mrd. Dollar. Beim Ergebnis rechnet der Chiphersteller mit einem minus von elf US-Cent je Aktie bzw. mit einem Profit von bis zu drei US-Cent je Aktie bei einem positiven Geschäftsverlauf.

Meldung gespeichert unter: Texas Instruments (TI)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...