Tencent nutzt Chinas Wachstumschancen

Montag, 7. Juli 2008 12:37
Tencent Unternehmenslogo

(IT-Times) Die chinesische Tencent Holdings Ltd (WKN: A0M9BT) gehört zu den erfolgreichsten Internet-Gesellschaften im Reich der Mitte. Das Unternehmen hat sich über sein Portal QQ.com nicht nur als eines der führenden Internet-Portale in China, sondern mit seinem QQ Messenger auch gleichzeitig als der führende Instant-Messaging-Anbieter in China etablieren können.

Inzwischen zählt der Instant-Messenger QQ Messenger mehr als 780 Mio. registrierte Nutzer, wobei im ersten Quartal 2008 knapp 318 Mio. Accounts aktiv waren. Tencent ist damit mit einem Marktanteil von rund 60 Prozent die klare Nummer eins im Markt. Die Popularität seines Messengers lässt sich auch hervorragend für die Vermarktung weiterer Mehrwertangebote nutzen. Hierzu zählen aber nicht nur SMS-Nachrichten und Klingeltöne, sondern auch Spiele.

Tencent will im Spielemarkt die Nummer drei werden
Das Spieleportal QQ Game verzeichnete im ersten Quartal vier Mio. Nutzer, die sich in den virtuellen Welten tummelten. Tencent bietet mit QQ Games und QQ Fantasy mitunter die populärsten Online-Spiele im Reich der Mitte an, wobei die Gaming-Sparte im ersten Quartal bereits mehr als 55 Mio. Dollar zum Gesamtumsatz beitrug. Damit ist Tencent derzeit die Nummer fünf im Markt.

Durch die Einführung neuer Spieletitel wie „Dungeon & Fighter“ will Tencent mittelfristig zu den Top-3-Spieleanbietern im Reich der Mitte aufsteigen. Um diesen Platz balgen sich derzeit noch Giant Interactive und The9, die im jüngsten Quartal jeweils mehr als 60 Mio. Dollar umgesetzt haben und sich anschicken, die Marke von 70 Mio. Dollar zu knacken.

Online-Werbegeschäft soll kräftig ausgebaut werden
Neben der Expansion im Spielebereich, will Tencent auch sein Geschäft mit Online-Werbung kräftig ausbauen. Zuletzt steuerte der Geschäftsbereich gerade einmal 20,6 Mio. Dollar bzw. zehn Prozent der Gesamteinnahmen bei. Dies soll sich in den nächsten Jahren aber ändern. In fünf bis zehn Jahren will der Internet-Spezialist dann die Hälfte seiner Gesamteinnahmen über Online-Werbung generieren, kündigt Tencent-Chef Pony Ma an...

Kurzportrait

Die in Hongkong ansässige Tencent Holdings Ltd. gehört zu den führenden Internet-Spezialisten China. Die Tencent Group wurde ursprünglich im Jahre 1998 gegründet und bietet heute nicht nur Internet-Services und mobile Mehrwertdienste, sondern auch Spiele an.

Insgesamt operiert Tencent aus siegen Hauptgeschäftsbereichen heraus: Instant-Messaging, Online Media, Mobile & Telecommunications, Interactive Entertainment Services, Internet-Mehrwertservices, E-Commerce sowie Online-Werbung sind die wichtigsten Säulen des Geschäfts. Ausgebaut werden soll das Geschäft mit Online-Werbung, welches langfristig 50 Prozent der Einnahmen beisteuern soll. Derzeit sind Internet-Mehrwertdienste die größte Einnahmequelle der Gesellschaft.

Wichtigstes Produkt des Unternehmens ist der Instant-Messenger QQ und die gleichnamige Online-Plattform QQ.com. Der Instant-Messenger QQ ist mit mehr als 780 Mio. registrierten Nutzern der führende Messenger in China. Aktiv nutzen etwa 318 Mio. Nutzer den Messenger. Neben dem QQ Messenger betreibt Tencent noch weitere Internetprodukte wie QQ Mail, sowie die Suchmaschine SOSO. Daneben gilt die Plattform Qzone als die größte Internet-Community in China. Mit der Online-Plattform PaiPai.com betreibt Tencent gleichzeitig noch eine Online-Shopping Plattform.

Ein weiteres nicht unwichtiges Standbein ist die Entertainment-Sparte rund um QQ Game. Der Bereich Online-Spieles steuerte zuletzt 20 Prozent der Umsätze bei, wobei Tencent unter anderem MMORPGs wie QQ Games, QQ Fantasy und Dungeon and Fighter betreibt.

Zuletzt verstärkte sich Tencent auch durch Übernahmen und Beteiligungen. Während im Herbst 2006 der Spezialist Wang Dian übernommen wurde, schluckte Tencent Anfang 2007 die Beijing BIZCOM. Ferner hat sich Tencent Mitte 2008 eine Option gesichert, 50 Prozent an der indischen MIH India Global Internet Ltd. erwerben zu können. Zu den weiteren Tochterfirmen gehören unter anderem die Realtime Century Technology Ltd, Tencent Asset Management Ltd, Best Logistics Developments, TCH Thela Limited und High Morale Developments Ltd.

Zahlen

Für das vergangene erste Quartal 2008 meldete Tencent einen Umsatzanstieg auf 204,1 Mio. US-Dollar, ein Zuwachs von 85,4 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Das Kerngeschäft mit Internet-Mehrwertdiensten zog um 99 Prozent auf 142,3 Mio. Dollar an, während das Geschäft mit mobilen Mehrwertdiensten um 46,7 Prozent auf 41,1 Mio. Dollar anzog. Das Geschäft mit Online-Werbung steuerte 20,6 Mio. Dollar zum Umsatz bei und wuchs damit um 95,2 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Im Bereich Online-Spiele kletterten die Erlöse um 38,9 Prozent gegenüber dem Vorquartal auf 55,75 Mio. US-Dollar.

Insgesamt konnte Tencent im jüngsten Quartal einen Gewinn von 148,8 Mio. Dollar einfahren, ein Zuwachs von 95 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Der operative Gewinn legte auf 105 Mio. Dollar zu, ein Zuwachs von 125,2 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Der Gewinn je Aktie zog auf 0,29 RMB an. Die Nettogewinnmargen schrumpfte dagegen auf 37,8 Prozent, nach 46,1 Prozent.

Meldung gespeichert unter: Tencent

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...