Telefonica will O2-Germany Anteile loswerden

Telekommunikationsnetzbetreiber

Mittwoch, 6. Juni 2012 09:56
Telefonica Unternehmenslogo

MADRID (IT-Times) - Telefonica muss ums Überleben kämpfen: Der spanische Telekommunikationskonzern scheint rund 20 Prozent der Anteile an der O2-Germany Sparte abstoßen zu wollen.

Rund zwei Mrd. Euro will Telefonica mit dem Verkauf der Anteile des deutschen Mobilfunknetzbetreibers einstreichen. Experten gaben an, die Spanier müssen in diesem Jahr ihre Schulden um sechs bis acht Mrd. Euro verringern. Eine Fusion mit E-Plus, der deutschen Tochtergesellschaft der niederländischen KPN N.V., sei ebenfalls möglich, aber nicht der Idealfall für die Telefonica S.A. (WKN: 850775).

Meldung gespeichert unter: Telefonica

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...