Telefonica will Anteile an Rhapsody übernehmen

Musik-Streaming

Mittwoch, 16. Oktober 2013 17:48
Telefonica Unternehmenslogo

MADRID (IT-Times) - Telefonica setzt auf Musik-Streaming. Der spanische Telekommunikationsnetzbetreiber will Anteile der US-amerikanischen Gesellschaft Rhapsody übernehmen.

Um das Angebot für Kunden zu verbessern, plant der 316 Millionen Kunden bedienende Telekommunikationskonzern Telefonica Anteile am Online-Musikdienst Rhapsody zu übernehmen. Rhapsody beliefert derzeit 1,2 Millionen Nutzer weltweit mit seinen Musik-Streaming-Diensten. Durch die Kooperation mit Telefonica, die es vor allem auf den lateinamerikanischen Markt abgesehen hat, würde sich die Kundenbasis des 2001 gegründeten Startups deutlich erhöhen. Mit dem Musik-Katalog von Rhapsody, der 20 Millionen Titel umfasst, will Telefonica insbesondere bei Kunden mit mobilem Breitband punkten. Die Höhe des Investments stehe noch nicht fest, so der Branchendienst TechCrunch.

Meldung gespeichert unter: Telefonica

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...