Telefonica verhandelt mit Regulierungsbehörde

Donnerstag, 9. August 2001 15:22
Telefonica

Telefonica SA (WKN: 850775): Telefonica und die spanische Telekommunikationsregulierungsbehörde werden am Donnerstag erneut verhandeln. Die Behörde will die Preise, die Telefonica seinen Wettbewerbern für die Nutzung seiner Netze berechnet, neu festzulegen.

Von Branchenkennern wird erwartet, dass die Regulierungsbehörde die Preise in jedem Fall senken wird, um Wettbewerb auf dem spanischen Telefonmarkt anzukurbeln. Wettbewerber von Telfonica sind Retevision SA und Uni2. Sie fordern eine Preissenkung von 40 Prozent für die Nutzung der Telefonica Leitungen. Nach ihren Angaben können sie nur durch eine drastische Preissenkung wettbewerbsfähig werden. Telefonica dagegen behauptet, dass bei einer Preisminderung von über 10 Prozent das Geschäft für das Unternehmen unprofitabel und im Extremfall sogar verlustbringend werde.

Meldung gespeichert unter: Teilnehmeranschlussleitung (TAL oder letzte Meile)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...