Telefonica über den Erwartungen

Freitag, 12. Mai 2006 00:00
Telefonica

MADRID - Die Telefonica S. A. (WKN: 850775) legte heute die Zahlen für das erste Quartal des laufenden Geschäftsjahres vor und überraschte die Märkte mit einem unerwartet hohen Gewinnanstieg. Dieser ist auf das gut laufende Mobilfunkgeschäft und die Übernahmen aus dem letzten Jahr zurückzuführen.

Genau stieg der Nettogewinn um 39,6 Prozent auf 1,27 Mrd. Euro. Der Umsatz legte sogar um 45 Prozent zu und summierte sich auf 12,04 Mrd. Euro. Die Hälfte hiervon steuerte das Mobilfunkgeschäft um Telefonica Moviles und O2 bei. Vor allem die Aktivitäten in Südamerika sorgen für Wachstum, aber auch die Übernahme von O2 und der Einstieg bei Cesky Telecom. Das Festnetzgeschäft auf dem Heimatmarkt lief dank der hohen Nachfrage bei DSL-Internetzugängen gut. Die Zahl der Anschlüsse verdoppelte sich fast auf drei Millionen. In Lateinamerika gestaltete sich die Entwicklung ähnlich, hier habe man 2,9 Millionen Nutzer unter Vertrag. Insgesamt kommt Telefonica auf über 186,1 Millionen Kunden und steigerte sich hier um über 42 Prozent. Hierunter sind 131,3 Millionen Mobilfunknutzer. Das Unternehmen hat aber auch 53 Mrd. Euro Verbindlichkeiten.

Meldung gespeichert unter: Telekommunikationsnetzbetreiber (Carrier)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...