Telefonica trennt sich von Mittelamerika-Geschäften

Telekommunikationsnetzbetreiber

Dienstag, 30. April 2013 10:47
Telefonica Unternehmenslogo

MADRID (IT-Times) - Um die eigene Kasse aufzubessern, verkauft Telefonica nun 40 Prozent der Geschäfte im mittelamerikanischen Raum. In vier verschiedenen Ländern wurden damit insgesamt 500 Mio. US-Dollar eingenommen.

Käufer ist nach Angaben der Nachrichtenagentur Bloomberg die Corporacion Multi Inversiones aus Guatemala. Im Rahmen eines Umbauprogramms ist Telefonica derzeit dabei, Geschäftsbereiche abzustoßen, um sich aus dem Schuldentief zu befreien. Zu diesem Ziel erwägt der Telekommunikationskonzern Insidern zufolge auch den Börsengang seiner Kolumbien-Sparte.

Meldung gespeichert unter: Telefonica

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...