Telefonica schreibt Quam ab

Donnerstag, 25. Juli 2002 11:09
Telefonica

Telefonica SA (NYSE: TEF; WKN: 850775): Die spanische Telefongesellschaft Telefonica hat ihre UMTS-Bestrebungen in Deutschland aufgegeben. Das Schicksal des deutschen Mobilfunkanbieters Quam steht somit in den Sternen.

Telefonica hatte am Mittwoch Abend gemeldet, dass man das Mobilfunkgeschäft in Deutschland aufgeben werde. Telefonica hatte zusammen mit dem finnischen TK-Unternehmen Sonera eine UMTS-Lizenz in Deutschland ersteigert. Die Mobilfunkdienste wurden unter dem Namen Quam vermarktet. Quam steht jetzt wohl vor dem aus. Telefonica wird wohl auch die Mobilfunktöchter in Österreich, Italien und der Schweiz aufgeben. Telefonica hat bereits 4,9 Mrd. Euro zurückgestellt, um Abschreibungen und Restrukturierungen zu decken. Der Verlust in der ersten Jahreshälfte betrug durch den Schritt 5,57 Mrd. Euro. Telefonica gab ferner bekannt, daß es die Investition in den deutschen IP-Netzbetreiber Mediaways abschreiben werde. Die Abschreibung fällt mit 530 Mio. Euro zu Buche.

Meldung gespeichert unter: Universal Mobile Telecommunications System (UMTS oder 3G)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...