Telefónica nimmt langfristiges Fremdkapital über Kredite und Bonds in Höhe von 5,4 Mrd. Euro auf

Telekommunikationsnetzbetreiber Europa

Mittwoch, 11. Januar 2017 16:16

MADRID (IT-Times) - Der spanische Telekommunikationsnetzbetreiber Telefónica restrukturiert die eigene Kapitalstruktur über die Aufnahme von langfristigem Fremdkapital, um das eigene Investment Grade Rating zu sichern.

Telefonica - Mobilfunkmast

In den letzten drei Monaten hat der Telekommunikationskonzern Telefónica S.A. allein 5,4 Mrd. Euro an langfristigem Fremdkapital aufgenommen, davon 3,4 Mrd. in den letzten 45 Tagen.

Die Laufzeiten der Fremdkapital-Positionen betragen vier, acht, zwölf, 15 und 35 Jahre. Die letztere ist ein Bond mit einem vier Prozent Coupon und der längsten Laufzeit in der Unternehmensgeschichte der Spanier.

Im Durchschnitt zahlt der spanische Carrier für die Fremdmittel rund 1,34 Prozent Zinsen für eine durchschnittliche Laufzeit von 9,1 Jahren.

Heute schloss der Telekommunikationsnetzbetreiber einen weiteren Dual-Tranche Euro Benchmark Bond mit einer Laufzeit von acht Jahren und einem 1,528 Prozent Coupon sowie einem Volumen von 1,25 Mrd. Euro ab.

Meldung gespeichert unter: Anleihen (Bonds, Obligationen)

© IT-Times 2017. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...