Telefonica Moviles - Mobilfunkgigant aus Spanien

Dienstag, 21. November 2000 15:57
Telefonica

Im Zuge der Privatisierung der Telecomgesellschaften in ganz Europa bring auch Telefonica de Espana (Nasdaq: TEF) ihre Tochtergesellschaften an die Börse. Als erstes brachte Telefonica ihre Internet-Sparte unter dem Namen Terra Networks an die Börsen in Madrid und den USA. Als zweite Tochtergesellschaft wird Telefonica nun die Mobilfunksparte ausgliedern. Aktien von Telefonica Moviles werden am Mittwoch erstmals an der Börse gehandelt.

Telefonica Moviles hofft durch den Börsengang ca. 4,6 Mrd. Euro an Kapital zu sammeln, um für die UMTS-Lizenzen in Europa und die Expansion in Südamerika zu bezahlen. Obwohl Telekomunternehmen nicht mehr zu den Favoriten der institutionellen Investoren und Privatanleger gehören, ist die Nachfrage nach den Aktien groß. Laut Unternehmensangaben ist der Wert von Seiten der institutionellen Investoren achtfach überzeichnet. Die Nachfrage bei den Privatanlegern übertraf das Angebot um das 12-fache.

Am Montag legte den Ausgabepreis der Aktien bei 11 Euro fest. Damit befindet sich der Preis am unteren Ende der Ausgabespanne. Analysten hatten wegen der schlechten allgemeinen Marktverfassung mit einem Preis am unteren Ende gerechnet. 11 Euro halten die meisten Fondsmanager für einen fairen Preis. Die hohe Überzeichnung deutet auf etwas Aufwärtspotenzial hin. Es wird in allgemeinen nicht mit einer überdurchschnittlichen Kurssteigerung in den ersten Börsentagen gerechnet. Vor allem der geringe Float - nur 8,92% der gesamten Aktien werden an die Börse gebracht - könnte sich nachteilig auswirken. Durch die geringe öffentlich gehandelte Aktienmenge wird die Gewichtung des Wertes im spanischen Leitindex IBEX-35 nur 1,5% betragen. Die Börsenaufsicht hat auch hier die Kriterien für die Gewichtung der Werte von der Marktkapitalisierung auf den FreeFloat Anteil ausgeweitet.

Meldung gespeichert unter: Mobilfunknetzbetreiber (Mobile Carrier)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...