Telefonica mit großen Plänen

Mittwoch, 1. März 2006 18:37
Telefonica

MADRID/PRAG - Neben den Geschäftszahlen für 2005 hat der spanische Telekommunikationskonzern Telefonica S. A. (WKN: 850775) heute im Laufe des Tages Einblick in die zukünftigen Pläne gegeben. Hierzu gehörten die Auswirkungen der O2-Übernahme und die Gründung eines neuen Anbieters in der Tschechei.

Im laufenden Geschäftsjahr rechnen die Madrilenen mit einem Umsatzwachstum von 34 bis 37 Prozent. In diesen Werten ist die übernommene O2 Plc. bereits konsolidiert. Wie Telefonica der spanischen Börsenaufsicht mitteilte, solle das OIBDA (operatives Ergebnis vor Abschreibungen) um 26 bis 29 Prozent steigen. Auf dem Heimatmarkt werde die Festnetzsparte einen Umsatzzuwachs zwischen 0,5 und zwei Prozent realisieren. Für Lateinamerika rechne man mit einem OIBDA-Wachstum von drei bis fünf Prozent. Bei O2 sollen auf den beiden Hauptmärkten Großbritannien und Deutschland die Margen gehalten werden, wobei hierzulande niedrige zweistellige Wachstumsraten erwartet werden.

Meldung gespeichert unter: Telekommunikationsnetzbetreiber (Carrier)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...