Telefonica erhöht den Druck auf Vivo und Portugal Telecom

Mittwoch, 26. Mai 2010 10:18
Telefonica Zentrale Madrid

MADRID (IT-Times) - Der spanische Telekommunikationskonzern Telefonica S.A. (WKN:850775) hält an Plänen fest, das Brasiliengeschäft konsolidieren zu wollen. Lediglich der Widerstand aus Portugal sorgt bei den Spaniern noch für Kopfzerbrechen.

Telefonica hatte bereits in der Vergangenheit das Vorhaben vorgestellt, in Brasilien die Festnetz- und Mobilfunksparte fusionieren zu wollen. Während Telefonica den Festnetz- und Internetmarkt mit einer eigenen Marke bedient, ist man im Mobilfunksektor gemeinsam mit Portugal Telecom aktiv. Um nun die Fusion zwischen den Sparten möglich zu machen, gab Telefonica ein Kaufangebot für die Teile der Mobilfunkmarke Vivo ab, welche derzeit von Portugal Telecom gehalten werden. Die Portugiesen sahen dieses Vorgehen mit Unbehagen und blockten bisher die Bemühungen von Telefonica.

Meldung gespeichert unter: Telefonica

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...