Telecom Italia wehrt sich gegen Telefonica-Übernahme

Montag, 4. August 2008 12:30
Telecom Italia

MAILAND - Die Telecom Italia S.p.A. (WKN: 120470) geht davon aus, dass es zu keiner feindlichen Übernahme durch den eigenen Großaktionär, die spanische Telefonica, kommen werde. Es gebe mehrere Möglichkeiten, um gegen diese Angebote vorgehen zu können. Das berichtet das Handelsblatt.

Die Äußerung kommt jedoch nicht von ungefähr. Die Aktien vom Telecom Italia sind in letzter Vergangenheit deutlich unter Druck geraten, so dass das Unternehmen derzeit für einen relativ attraktiven Preis zu haben ist. Zudem hat die Familie Fossati, die 4,45 Prozent an Telecom Italia hält, gefordert, dass das Unternehmen mit der spanischen Telefonica fusionieren solle. Das kommt für den ehemaligen italienischen Staatsmonopolisten aber nicht in Frage. Eine engere Kooperation mit Telefonica sei aber durchaus vorstellbar.

Meldung gespeichert unter: Telecom Italia

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...